Jedes Jahr zu Ostern geht es nach Südfrankreich in die FKK-Anlage Oasis.

Das ist bei mir nun schon seit einigen Jahren Tradition. Mit dem Osterurlaub ist dann endlich der lange Winter vorbei und die neue FKK-Saison beginnt so richtig. Also bin ich auch in 2015 wieder mit dem Auto ans Mittelmeer gefahren. In diesem Jahr war das Wetter so richtig gut – zwei Wochen lang nur Sonne und Temperaturen um die 20 Grad. Zwar wehte oft ein starker Wind, wie das in Leucate üblich ist, an einem geschützten Platz kann man trotzdem nackt die Sonne genießen. Viel Neues gibt es vom Oasis nicht zu berichten.

Am Vormittag scheint die Sonne immer auf meinen Balkon. Dieser ist windgeschützt, also kann ich meist nackt die Sonne genießen.Wenn die Sonne dann ab 14 Uhr weg ist, suche ich mir meist einen anderen Platz, wenn der Wind am Strand zu doll weht. Nach wie vor bin ich von der tollen Lage des Oasis begeistert. Man wohnt direkt am Strand.

Ein Jäckchen durfte es dann doch oft noch sein. Der kühle Wind aus den Pyrenäen ist ansonsten unangenehm. In der Vorsaison sind wenige Leute hier, man hat den Strand oft ganz für sich alleine. Einen ruhigen Platz zum Sonnen, zum Relaxen oder auch einmal für Zweisamkeit findet man jetzt immer. Nur Unterhaltung am Abend gibt es jetzt nicht. Entweder sitzt man mit anderen Urlaubern am Grill oder verbringt den Abend in seinem Appartement.

Ganz in der Nähe des Oasis habe ich diese Brücke gefunden. Man kann diese Landungsbrücke von Weitem sehen. Am Ende steht ein kleiner Turm und man wandert ca. 100 Meter weit ins Meer hinein und steht plötzlich über der Brandung. Jetzt, im Frühjahr, waren kaum Leute auf dieser Brücke und ich konnte dort nackt herumlaufen. Natürlich habe ich da viele Bilder gemacht. Diese gibt es wie immer im Innenteil der Seite, bei den privaten Bildern. Wenn es mir in der Anlage zu langweilig wurde, bin ich wieder in der Gegend herumgefahren. Ein Ausflug nach Spanien muss dabei immer sein. In Spanien sind die Preise günstiger und es lohnt sich, einzukaufen. In Roses kann man an der Strandpromenade sitzen und lecker essen gehen. Man braucht etwas mehr als eine Stunde bis dorthin. Aber auch in den bergen war ich wieder. Ich war kurz ich der FKK-Schlucht mit den nackten Füßen im Wasser. Das Wasser aus den Bergen war noch saukalt. Trotzdem komme ich immer wieder gerne hierhin, da ich da auch nackt die Sonne genießen kann.

Natürlich habe ich wieder viele Bilder in meinem Osterurlaub geschossen. Hier kann ich nicht alles zeigen. Aus diesem Grunde habe ich die Galerien thematisch sortiert.
Alle Bilder in voller Größe und unzensiert gibt es wie immer nach dem Altercheck !